Restaurant Culinaria

Magdeburg

Restaurant Culinaria

Magdeburg

Restaurant Culinaria

Magdeburg

Restaurant Culinaria – Eine Symbiose aus denkmalgeschütztem Bestand und zeitgenössischer Architektur

Seit 2017 ergänzt das Culinaria in seiner dezenten Modernität das Schleinufer in Magdeburg. Das denkmalgeschützte Gewölbe, das einst das Leipziger Eisenbahnfestungstor an der Kaiserrampe der Magdeburger Festungsanlage war, wurde durch einen zeitgenössischen Anbau vervollständigt.

 

Das älteste in Deutschland errichtete Eisenbahnfestungstor und Teil der ersten preußischen Eisenbahnstrecke zwischen Leipzig und Magdeburg liegt im Herzen Magdeburgs. Unterhalb des Magdeburger Doms ragt das Leipziger Eisenbahnfestungstor über den Domfelsen.

Expertise

Denkmalschutz, BIM, Signature Buildings, Bauen im Bestand, Städtebau

Leistungen

Stakeholdermanagement, Bestandsaufnahme, Bedarfsplanung, Architektur, Städtebau

Auftraggeber

Restaurant Culinaria

Auftraggeber Typologie
Restaurant Culinaria Leben
ExpertiseLeistungen
Denkmalschutz, BIM, Signature Buildings, Bauen im Bestand, StädtebauStakeholdermanagement, Bestandsaufnahme, Bedarfsplanung, Architektur, Städtebau

„Als ehemalige Festungsstadt haben der Erhalt und die Integration der verbleibenden Teile der Festungsanlagen einen hohen Stellenwert für die Landeshauptstadt.“

Als ehemalige Festungsstadt haben der Erhalt und die Integration der verbliebenen Teile der Festungsanlagen einen hohen Stellenwert für die Landeshauptstadt. Umso schöner, dass das alte Bruchsteinmauerwerk und das Ziegelgewölbe mit dem Baubeginn im Jahr 2014 wieder nutzbar gemacht wurden für die zahlreichen Besucher*innen des umliegenden Schleinufers.

Das 324 qm große Grundstück wurde durch ein zeitgemäßes Restaurant wiederbelebt. Seit 2017 bieten 270 qm Nutzfläche 96 Sitzplätze, an denen wöchentlich wechselnde Gerichte mit saisonalen und regionalen Produkten genossen werden.

Der Balkon direkt über der Elbe gibt den Blick frei auf die Elbtreppen und die historischen Brückenzüge der Stadt. Der nahezu stützenfreie Gastraum ist zum Fluss hin voll verglast und erlaubt freie Sicht auf Elbe und Stadtpark. Handgefertigte Zinktafeln zieren die Fassade am Schleinufer, verbergen notwendige Nebenfunktionen und unterstreichen den Kerngedanken des Ensembles: Ran an die Elbe und Magdeburg genießen.

Im Jahr 2021 wurde das Gebäude durch eine Dachterrasse ergänzt, die den Anforderungen des Denkmalschutzes in seiner Feinheit gerecht wird. Die zeitlosen und dezenten Materialien machen den Blick frei für eine neue Perspektive auf die Elbe.

Das Gebäude fließt in seiner Form mit der Elbe und schmiegt sich mit seiner natürlichen Gestalt unaufgeregt an das historische Mauerwerk. Die hohen Ansprüche des Denkmalschutzes durch ein modernes und funktionales Gebäude zu ergänzen, war das Ziel.

Die massiven denkmalgeschützten Gewölbe des alten Leipziger Eisenbahnfestungstors wurden behutsam saniert und durch einen Neubau mit geschwungenen Wänden ergänzt, der seinen Abschluss zum Domfelsen in einem 15 Meter langen und knapp drei Meter breiten Balkon findet.

Projektdetails

Nutzfläche

207 m²

Baukosten

1.477.000 €

Auftraggeber

Restaurant Culinaria

Mitarbeitende

Andreas Müller

Ort

Magdeburg

Typologie

Leben

Expertise

Denkmalschutz, BIM, Signature Buildings, Bauen im Bestand, Städtebau

Leistungen

Stakeholdermanagement, Bestandsaufnahme, Bedarfsplanung, Architektur, Städtebau

Fotografien

Felix Meyer

Nutzfläche Baukosten
207 m² 1.477.000 €
Auftraggeber Mitarbeitende
Restaurant Culinaria Andreas Müller
Ort Typologie
Magdeburg Leben
ExpertiseLeistungen
Denkmalschutz, BIM, Signature Buildings, Bauen im Bestand, StädtebauStakeholdermanagement, Bestandsaufnahme, Bedarfsplanung, Architektur, Städtebau
Fotografien
Felix Meyer

Ansprechpartner


Andreas Müller

Geschäftsführung
+49 (0)391 5840 966
a.mueller@metaarchitektur.de

Andreas Müller

Geschäftsführung
+49 (0)391 5840 966
a.mueller@metaarchitektur.de

Projektgalerie

Weitere Referenzen

Teilen

Teilen

Email
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn