Akademie Haus Sonneck

Naumburg

Akademie Haus Sonneck

Naumburg

Akademie Haus Sonneck

Naumburg

Akademie Sonneck – Ein kulturhistorischer Ort für Fachkräftesicherung im mitteldeutschen Raum

Einst ein Rückzugsort für Kunstschaffende mitten im Bergbaugebiet ist die Akademie Sonneck ein Symbol für einen erfolgreichen Strukturwandel im mitteldeutschen Raum. Nördlich unweit von Naumburg, dort wo die Unstrut auf die Saale trifft, liegt das denkmal- und naturgeschützte Ensemble um die Villa Sonneck. Mit den Ideen des Architekturbüros META und den visionären Ansprüchen der Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt GmbH vollzieht die Transformations-Akademie Sonneneck selbst einen Wandel.

 

Am Weinberg mit weitem Blick über das Saaletal in Richtung Naumburg liegt die Villa Sonneck. Das denkmalgeschützte Ensemble aus Parkanlage, Villen und Weinberg bietet durch seine Weitläufigkeit eine ideale Anlaufstelle für politische und soziokulturelle Bildung. Die charakteristische Kleinteiligkeit der Hangbebauung bietet zwischen den Gebäuden Spielraum, die Gedanken schweifen und Seminare genießen zu können. Dabei liegt der Blick aus dem Tal auf die Villa Sonneck, dem Seminarbereich der Heimvolkshochschule. Der verbleibende Bestand gliedert sich vom Tal fast unsichtbar an die Waldkante.

Expertise

Lernen, Arbeiten, Denkmalschutz, BIM, Signature Buildings, Bauen im Bestand, Nachhaltigkeit, Mixed-Use

Leistungen

Projektberatung, Architektur, Masterplan, Städtebau

Auftraggeber

Arbeit & Leben Sachsen-Anhalt GmbH

Auftraggeber Typologie
Arbeit & Leben Sachsen-Anhalt GmbH Lernen
ExpertiseLeistungen
Lernen, Arbeiten, Denkmalschutz, BIM, Signature Buildings, Bauen im Bestand, Nachhaltigkeit, Mixed-UseProjektberatung, Architektur, Masterplan, Städtebau

Die Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt gGmbH hat mit der HVHS Akademie Haus Sonneck eine staatlich anerkannte und öffentlich geförderte Institution geschaffen, die landesweit in der politischen, beruflichen und allgemeinen Jugend- und Erwachsenenbildung tätig ist. Vor Ort werden öffentliche mehrtägige Bildungsangebot für interessierte Gruppen und Einzelpersonen, kulturelle und kulturhistorische Angebote und Tagungen durchgeführt. Stets im Fokus das lebenslange Lernen und die Transformation und Anpassung an Lebenszyklen von Individuen, Ortschaften und Gebieten. All das in einer Gegend, die sich vom Bergbau zur Weinbau- und Tourismusregion entwickelte.

Diese Flexibilität spiegelt sich auch in den Zielen der Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt gGmbH für das zukünftige Gelände wider. In der META architektur GmbH haben sie ein gleichgesinntes Architekturbüro gefunden, dass gemeinsam mit ihnen Zukunft gestaltet. Das Gelände wird ökologisch nachhaltig und denkmalgerecht saniert und ergänzt. Dabei werden die Seminarräume in ihrer Kapazität erweitert und auch die Beherbergung wird effizienter und barrierearmer angeordnet. Mit der Planung eigener Badezimmer für jedes der 35 Einzelzimmer gelingt die Umsetzung einer gesteigerten Pandemie-Resilienz. Stets mit dem Anspruch, sich in die natürliche Struktur des Geländes einzupflegen.

META unterstützte den Bauherren Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt beim Stakeholdermanagement, stand beratend zur Seite und übernahm die Generalplanung für neue Strukturen im Gelände. So sind die verschiedenen Funktionen des Ortes klar voneinander getrennt. Das Parken wurde in den anliegenden Wald verlegt und bleibt so von Teilnehmenden unentdeckt. Auch der Seminarbereich ist klar von der Beherbergung getrennt, um den Besucher*innen Abstand vom Geschehen und Ruhe nach den Seminaren zu bieten. Damit ist ein erfolgreicher Lernprozess gesichert. Im Tagungsbereich blicken die Seminarteilnehmer*innen auf das Tal entlang des Weinberges und können so ihre Gedanken schweifen lassen und Neue ergründen. Die Zonierung sorgt für einen klaren Aktivitäts- und Erholungsbereich.

Dabei waren die Anforderungen der Barrierefreiheit und denkmalgerechten Sanierung der Villa Sonneck stets ein Anliegen METAs, um das bekannte Gebäude zu erhalten und es für mehr Menschen zugänglich zu machen. Die Ergänzung durch nachhaltige Baustoffe, Gründächer und Solaranlagen und die gelungene Integration der Bauwerke in das Naturschutzgebiet sind beispielhaft für das ökologisch nachhaltige Bauen und eine zukunftsgerichtete Architektur.

Projektdetails

Auftraggeber

Arbeit & Leben Sachsen-Anhalt GmbH

Mitarbeitende

Sebastian Köhler, Sebastian Schulze, Hans Schinlauer

Ort

Naumburg

Typologie

Lernen

Expertise

Lernen, Arbeiten, Denkmalschutz, BIM, Signature Buildings, Bauen im Bestand, Nachhaltigkeit, Mixed-Use

Leistungen

Projektberatung, Architektur, Masterplan, Städtebau

Visualisierungen

Renderatelier

AuftraggeberMitarbeitende
Arbeit & Leben Sachsen-Anhalt GmbHSebastian Köhler, Sebastian Schulze, Hans Schinlauer
OrtTypologie
NaumburgLernen
ExpertiseLeistungen
Lernen, Arbeiten, Denkmalschutz, BIM, Signature Buildings, Bauen im Bestand, Nachhaltigkeit, Mixed-UseProjektberatung, Architektur, Masterplan, Städtebau
Visualisierungen
Renderatelier

Ansprechpartner


Sebastian Schulze

Geschäftsführung
+49 (0)391 5840 966
s.schulze@metaarchitektur.de

Sebastian Schulze

Geschäftsführung
+49 (0)391 5840 966
s.schulze@metaarchitektur.de

Projektgalerie

Weitere Referenzen

Teilen

Teilen

Email
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn