SWM 110kV Umspannwerk

Magdeburg

SWM 110kV Umspannwerk

Magdeburg

SWM 110kV Umspannwerk

Magdeburg

110-kV Schaltanlage Städtische Werke Magdeburg – Strom wird schick

Strom in einem neuen Gewand. Das wünschten sich die SWM. Der Neubau der 110-kV Schaltanlage sollte sich in den Stadtraum einpflegen, gleichzeitig doch ein Blickfang sein. Am Wissenschaftshafen der Stadt Magdeburg gab die META Architektur GmbH mit ihrem Entwurf der Versorgungsanlage ein neues und unkonventionelles Kleid.

 

Im Jahr 2019 planten die städtischen Werke Magdeburg ein Gebäude zu schaffen, dass für Anwohner*innen nicht nur Nutzen, sondern auch Identifikationspotenzial bietet. Als lokales Versorgungsunternehmen der Stadt Magdeburg sind sie verantwortlich für den sicheren und effizienten Betrieb des Stromnetzes der gesamten Stadt. Das Umspannwerk an der Sandtorstraße am Wissenschaftshafen ist einer der zwei Einspeisepunkte für die Stromversorgung.

Expertise

BIM, Signature Buildings

Leistungen

Architektur

Auftraggeber

Stadtwerke Magdeburg

Auftraggeber Typologie
Stadtwerke Magdeburg Versorgen
ExpertiseLeistungen
BIM, Signature BuildingsArchitektur

„Mit dem Gedanken getragen die Stadt mitzudenken, einen architektonischen Anspruch zu erfüllen und als lokales Unternehmen ein Gebäude mit Wiedererkennungswert zu schaffen, gestalteten wir die Fassade des Bauwerks.“

Der Wissenschaftshafen ist durch verschiedenste zeitgenössische, wie historische Gebäude geprägt und so sollte sich auch die 110-kV Schaltanlage in seiner Modernität eingliedern. Mit dem Gedanken getragen die Stadt mitzudenken, einen architektonischen Anspruch zu erfüllen und als lokales Unternehmen ein Gebäude mit Wiedererkennungswert zu schaffen, gestalteten wir die Fassade des Bauwerks.

Die Aufgaben waren dabei, all diese Gedanken zu vereinen, Kosten zu schätzen, Genehmigungen einzuholen und den Entwurf auszuführen. Die hochfrequentierte Kreuzung bot die ideale Voraussetzung für ein Objekt mit Strahlkraft. Strom wird schick. Die gewölbten Ecken des Gebäudes ragen konisch gen Himmel, die Metallschindeln reflektieren Licht in einem breitgefächerten Spektrum blauer Töne und verkörpern das, was im Gebäude steckt. Elektrizität und Dynamik. Anwohner*innen, Besucher*innen und Passant*innen sehen je nach Sonnenstand, Wetter und Wolken eine neue Facette des stadtraumprägenden Bauwerks.

Der aus Beton bestehende Kern des Objekts wird durch die Leichtigkeit der vorgestellten Fassadenkonstruktion, die für die abgerundeten und angeschrägten Flächen sorgt, völlig bedeckt. Unterstützt durch die fachliche Kompetenz der Firma Lummel Metall konnte der Entwurf seine Komplexität entfalten und die Idee somit unterstreichen. Mit Hilfe eines CAD-Modells wurden die handgefertigten Schindeln genaustens einzeln platziert.

Mit den Städtischen Werken Magdeburg als Bauherr mit moderner Vision und einer Unternehmenskultur, des Mitdenkens und –gestaltens, wurde ein Gebäude mit Alleinstellung geschaffen. Die regelmäßigen Abstimmungen und konstruktiven Gespräche ließen die Vision METAs und der SWM schnell Realität werden, denn seit 2020 prägt die 110-kV Schaltanlage den urbanen Raum im Wissenschaftshafen Magdeburg.

Projektdetails

BGF

922 m²

Baukosten

2.400.000 €

Auftraggeber

Stadtwerke Magdeburg

Mitarbeitende

Alexander Schlee, Benjamin Wunderlich, Sebastian Schulze, Andreas Müller

Ort

Magdeburg

Expertise

BIM, Signature Buildings

Leistungen

Architektur

Fotografien

Juliane Salt

Visualisierungen

Renderatelier

BGF Baukosten
992 m² 2.400.000 €
Auftraggeber Mitarbeitende
Stadtwerke Magdeburg Alexander Schlee, Benjamin Wunderlich, Sebastian Schulze, Andreas Müller
Ort Typologie
Magdeburg Versorgen
ExpertiseLeistungen
BIM, Signature BuildingsArchitektur
Fotografien Visualisierungen
Juliane Salt Renderatelier

Ansprechpartner


Andreas Müller

Geschäftsführung
+49 (0)391 5840 966
a.mueller@metaarchitektur.de

Andreas Müller

Geschäftsführung
+49 (0)391 5840 966
a.mueller@metaarchitektur.de

Projektgalerie

Weitere Referenzen

Teilen

Teilen

Email
Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn